Die Hypnosetherapie ist heute ein anerkanntes Verfahren zur Problembewältigung und zur Behandlung physischer und psychischer Erkrankungen. Ein Hypnotherapeut hilft unter bei der Raucherentwöhnung, dabei ungewünschten Angewohnheiten zu entsagen und auch zur Bewältigung von Angstattacken, Essstörungen und auch bei sexuellen Problemen. Dabei ist der Hypnosetherapeut kein Magier, der Probleme einfach wegzaubert. Bei der Hypnotherapie, in der sich die Klienten in einem Zustand tiefer Entspannung befinden, werden ihnen im Unterbewusstsein Änderungen der Verhaltensmuster suggeriert.

Für eine erfolgreiche Hypnotherapie ist es unabdingbar, dass der Hypnotherapeut und der Klient zusammenarbeiten. Auch wenn die Klienten sich in einer sehr tiefen Hypnose befinden, würden sie sofort ins Wachbewusstsein zurückkehren, wenn die Suggestionen, die der Hypnotherapeut ausspricht, gegen ihre Moralvorstellung gingen. So muss keiner der Klienten befürchten, der Hypnotherapeut könne unerwünschte neue Verhaltensmuster bewirken. Gerne erkläre ich Ihnen in meiner Praxis das genaue Vorgehen bei der Hypnotherapie in allen Einzelheiten.

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Hypnostherapie: Raucherentwöhnung Hypnose