HYPNOWELL - wir helfen auch Ihnen - 0840 00 00 40 - aus dem Ausland: +41 41 493 05 01

Wer darf von der Therapie für Alle profitieren?  Unsere Bedingungen

  • Wir behandeln nur Menschen kostenlos, die unter dem Existenzminimum, auf dem Existenzminimum oder knapp darüber leben. Alle anderen bezahlen den normalen Tarif.
  • Wichtig ist, dass Sie ein gewisses Sprachverständnis der deutschen Sprache mitbringen, damit die Hypnose wirken kann. Verstehen Sie nur wenig Deutsch, hat eine Hypnosesitzung keinen Sinn, da das Gesprochene vom Unterbewusstsein nicht aufgenommen wird. Fragen Sie in diesem Fall nach, ob es bei uns Therapeuten gibt, die in Ihrer Muttersprache kommunizieren können.
  • Es dürfen auch Kinder die im selben Haushalt leben wie der Kartenbezüger / Kartenbezügerin von unserem Angebot profitieren. Dazu wird jedoch eine eigene Karte mit dem Namen des Kindes benötigt.
  • Die Therapiekarte kann bei Hypnowell telefonisch unter der Telefonnummer 0840 00 00 40 oder per E-Mail info@hypnowell.ch bestellt werden.
  • Wichtig ist, dass Sie den Nachweis erbringen, dass Sie minderbemittelt sind. Senden Sie uns eine Kopie der letzten Steuererklärung oder ein Schreiben Ihres Sozialdienstes, das Ihre finanzielle Not bestätigt.
  • Weiter benötigen wir von Ihnen eine schriftliche, kurze Formulierung, um was es sich bei Ihrem Problem handelt.
  • Die Therapiekarte senden wir Ihnen nach Erhalt und Überprüfung Ihrer Unterlagen per Post oder E-Mail zu.
  • Die Therapiekarte muss von Ihnen vollständig ausgefüllt werden, auch ein Passfoto ist erforderlich.
  • Bei diesen Problemen ist eine Hypnosetherapie kontraindiziert und wir können nicht behandeln: Psychosen, schwere Depressionen, Suizidgedanken, Epilepsie, Borderline
  • Der zuständige Therapeut entscheidet, ob eine Therapie oder ein Weiterführen der Therapie sinnvoll ist. Er kann jederzeit die Therapie abbrechen, wenn er das Gefühl hat, dass sie nicht das richtige für den Klienten ist.

Was muss man zur Therapie mitbringen?

  • Die ausgefüllte, Therapiekarte mit Foto muss zu jeder Therapie mitgebracht werden
  • Zur ersten Sitzung bringen Sie einen gültigen Ausweis mit (Identitätskarte, Pass, Führerschein).
  • Sie bezahlen mit Lebensmitteln, die lange haltbar sind. Sie müssen noch mindestens ein Monat lang haltbar sein, wenn Sie uns diese abgeben.
  • Pro Sitzung à 50-60 Min. bringen Sie uns 1 kg oder 1 Liter oder ein Pack Lebensmittel mit (keine Frischprodukte, keine Süssgetränke, keinen Alkohol). Beispiele: Reis, Teigwaren, Büchsennahrung, Mehl, Öl, Essig, Confiture, Knäckebrot, Birchermüeslimischung, Honig, Bouillon, Salz, Zucker.
  • Findet zu Beginn eine Doppelstunde statt, müssen 2 kg oder 2 Liter an Lebensmitteln mitgebracht werden.

Verhalten

  • Wir erwarten Pünktlichkeit, auch wenn es vorkommen kann, dass Sie bei uns warten müssen
  • Bitte verhalten Sie sich respektvoll gegenüber unseren Therapeuten. Sie arbeiten auf freiwilliger Basis
  • In den Räumlichkeiten verhalten Sie sich bitte ruhig und geduldig
  • Seien Sie so ehrlich wie möglich. Denn nur so können wir Ihnen auch wirklich helfen
  • Kommen Sie ohne vorherigen Alkohol oder Drogenkonsum zu uns. Die Hypnosesitzung wäre sonst zu wenig erfolgreich. Medikamente, die in der vom Arzt empfohlenen Dosis eingenommen werden, sind für die Therapie kein Problem und dürfen auch nicht ohne ärztliche Begleitung abgesetzt werden
  • Wenn Sie nicht zu einem Termin kommen können, dann melden Sie sich mindestens 24 Std. vorher bei unserem Sekretariat ab. Telefon für alle Praxen: 0840 00 00 40
  • Pro Person dürfen Sie acht Therapiesitzungen in Anspruch nehmen
  • Das Nichtbeachten unserer Regeln führt zum Entzug der Therapiekarte

Mother with baby in kitchen.