HYPNOWELL - wir helfen auch Ihnen - 0840 00 00 40 - aus dem Ausland: +41 41 493 05 01

Phobie – unangemessene starke Angst vor bestimmten Situationen oder Objekten

Frau mit Klaustrophobie in FahrstuhlKennen Sie das auch? Sie wissen, dass unsere einheimischen Spinnen nicht gefährlich sind, reagieren aber trotzdem panisch, wenn sie eine sehen?

Es wird Ihnen schwindlig, Sie zittern, Ihr Herz schlägt schneller, sie beginnen zu schwitzen und Sie können nicht mehr klar denken und wollen nur noch weg?
Oder Sie sollten einen Vortrag halten und haben Angst dass Ihre Stimme versagt oder Sie den Inhalt nicht mehr widergeben können und sich blamieren werden?

Wenn Ihnen dies bekannt vorkommt, dann leiden Sie an einer Phobie. Hypnose kann Ihnen in wenigen Sitzungen helfen, diese unangenehmen, einschränkenden Ängste abzulegen.

Woher kommen Phobien?

Spinnenphobie – Insektenphobie – Klaustrophobie – Blutphobie – Spritzenphobie – …

Phobien, egal welcher Art sie sind, haben eine Ursache und die liegen oft in der Kindheit. Es muss nicht zwingend sein, dass Betroffene die z.B. an einer Spinnenphobie leiden, einmal schlechte Erfahrungen mit einer Spinne gemacht haben. Die Phobie kann auch andere Ursachen haben und die Spinne kann dann eine Art Symbol dafür sein. Mehrheitlich findet man aber in der Hypnosepraxis bei einer Spinnenphobie doch irgendwelche negativen Erlebnisse mit einer Spinne, die wirklich sehr früh zurück liegen können. Mittels gezielter Hypnosetherapie und Phobietechniken, können wir die Ursachen, welche die Blockade und somit die Ängste bewirkt haben, auflösen.

Beispiel für eine Phobie

Höhenangst: ein Beispiel aus unserer Praxis

Eine Klientin aus unserer Praxis litt an massiver Höhenangst. Es störte sie sehr, da sie gerne mit ihrem Mann und den beiden Söhnen auf Bergwanderungen und Klettertouren gehen würde. Bei der Ursachenforschung kamen wir mittels Altersregression in die frühe Kindheit zurück. Die Klientin sah sich mit ungefähr drei Jahren auf einem Spielplatz, wobei sie auf einer Schaukel sass und langsam fröhlich hin- und herschaukelte. Ihr älterer Bruder kam und stiess sie immer wieder an, so dass sie immer mehr an Höhe gewann. Sie schrie, klammerte sich an den Seilen fest und hatte grosse Angst von der Schaukel zu fallen. Der Bruder hörte erst damit auf, als eine erwachsene Person zu Hilfe eilte. Die Klientin konnte sich bewusst nicht mehr an dieses Erlebnis erinnern, das in der Hypnosetherapie aufkam. Erst als wir es durchlebt haben, kam die Erinnerung zurück und sie wusste, dass es tatsächlich so passiert war. Wir haben dieses traumatische Erlebnis aufgelöst und positiv durchlebt, so dass die negativen Emotionen an die Höhe losgelassen werden konnten.
Nebst dieser aufdeckenden hypnoanalytischen Methode, haben wir auch suggestiv und mit verschiedenen Phobietechniken gearbeitet. Die Klientin ist heute ihre Höhenangst los und kann an Bergwanderungen teilnehmen.

Angst die Kontrolle zu verlieren oder durch zu drehen

Viele Betroffene haben Angst vor dem Kontrollverlust, wenn sie merken, dass sie sich nicht mehr im Griff haben. Das kann dann zusätzlich Angst verursachen, so dass eine Angst vor der Angst entsteht, was man in der Fachsprache “Phobiophobie” nennt. Einige fürchten sich auch davor durch zu drehen und in eine Klinik eingewiesen zu werden. Diese Befürchtungen sind meist unbegründet, aber für die Klienten ein weiterer Angstfaktor. Wir haben in unserer Praxis schon mal einen Polizisten mit einer extremen Spinnenphobie behandelt. Er meinte, dass wenn dies auskommen würde, er seinen Job los wäre. Stellen wir uns nur einmal vor, was passieren würde, wenn er jemanden an einem Ort festnehmen müsste, an dem eine Spinne herum krabbelt…
Dieser Polizist wurde die Spinnenphobie in wenigen Sitzungen los und kann jetzt Spinnen sogar anfassen, wenn es sein muss.

Wie kann Hypnose bei Phobien helfen?

Weshalb die Hypnosetherapie so gut bei Phobien wirkt hat natürlich seine Gründe: Die Betroffenen wissen zwar vom Bewusstsein her, dass die Spinne oder die kurze Fahrt im Aufzug nicht wirklich gefährlich ist, aber sie reagieren darauf trotzdem automatisch mit Angst und Panik. Dies ist deshalb so, weil Ängste Gefühle sind und wir diese mit unserem Verstand nicht gross beeinflussen können. Die Angst die bei Phobien auftritt, ist im Unterbewusstsein gespeichert. Was liegt somit näher, als das Übel bei der Wurzel zu packen und diese Ängste im Unterbewusstsein anzugehen und aufzulösen? Hypnose ist die Methode erster Wahl, wenn es darum geht, das Unterbewusstsein zu beeinflussen. Dies ist auch die Erklärung, weshalb Hypnose so effizient, meist in 3-5 Sitzungen gegen Phobien wirkt.

Auch eine leichte Trance reicht bei Phobien vollkommen aus

Es braucht mit den heutigen Methoden keine tiefe Trance mehr, um Phobien wirksam aufzulösen und neues positives Verhalten zu verankern. Meist können nämlich gerade Menschen mit Phobien oder sonstigen Anststörungen nicht einfach so loslassen, da sie oft die Kontrolle behalten möchten. Will der Hypnosetherapeut, dass der Klient in eine sehr tiefe Trance geht, kann dies zusätzliche Ängste auslösen. Es ist also sehr wichtig, dass der Hypnosetherapeut bei Phobien und Ängsten sehr vorsichtig und einfühlsam vorgeht.
Mit den modernen Hypnosetechniken ist ein Entspannungszustand bereits ausreichend, um das Unterbewusstsein zu erreichen und positiv zu beeinflussen.

Bei diesen Phobien haben wir mit Hypnose nachweislich gute Erfolge erzielt:

• Flugangst
• Angst vor dem Autobahn fahren
• Spinnenphobie
• Schlangenphobie
• Insektenphobie
• Spritzenphobie
• Blutphobie
• Angst vor Gewittern
• Zahnarztphobie
• Erythrophobie (Angst zu erröten)
• Emetophobie (Angst zu erbrechen)
• Höhenangst
• Soziale Phobie
• Agoraphobie
• Klaustrophobie
• Phobiophobie (Angst vor der Angst)
• Prüfungsangst
• Trennungsangst
• Hypochondrie
• Angst- und Panikattacken
• diverse, seltene Phobien wie Angst vor Knöpfen, Schmuck, Rollkragen, etc.

Wenn Sie auch manchmal unerklärliche Angst bei sich spüren oder Fragen haben, dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Gerne geben wir Ihnen nähere Informationen zu Phobien. Wir freuen uns auf Sie! Telefon: 0840 00 00 40