Sind Sie in eine Abhängigkeit geraten und süchtig?

Hypnose hilft bei Alkoholproblemen - Hypnowell Hypnosetherapie Praxen Schweiz

Sie sind in irgendeine Abhängigkeit geraten oder Sie merken, dass es an der Zeit wäre, das Verhalten zu ändern? Schämen Sie sich evtl. für Ihre Sucht, und dass Sie aus eigenem Antrieb Ihr Verhalten nicht mehr stoppen können oder wollen? Selbstverständlich braucht Ihnen das nicht peinlich zu sein! Wir haben viele Erfahrungen im Umgang mit Suchterkrankungen und arbeiten auch oft mit Ärzten, Psychiatern und Psychotherapeuten zusammen. Egal welche Sucht Sie belastet, ob Sie spiel süchtig, kaufsüchtig oder Drogen süchtig sind, hier bekommen Sie professionelle Hilfe.

Jede SUCHT ist eine FLUCHT

Spielsucht – Alkoholsucht – Drogensucht – Nikotinsucht – Kaufsucht – Medikamentensucht – …

Belastende Ereignisse und Zustände erlebt jeder irgendwann einmal. Grosse persönliche oder finanzielle Belastungen, chronische Schmerzen oder ständige Überforderung, sei es durch die Ansprüche Dritter oder überzogene Ansprüche an sich selbst, bringen Menschen an ihre körperlichen und psychischen Grenzen.

Je nach Veranlagung neigen manche Menschen dazu, aus der Realität zu flüchten, wenn diese als unerträglich erlebt wird. Der Griff zu Alkohol, Medikamenten, Drogen oder zur Zigarette lässt die Situation dann vorübergehend erträglicher erscheinen. Schnell können so Suchterkrankungen ihren Anfang nehmen.

Auch wer sich z.B. regelmässig ein Glas Rotwein als Belohnung dafür gönnt, dass er eine schwierige Situation aushält, bewegt sich schnell auf einem sehr schmalen Grat zwischen Genuss und Sucht/ Alkoholabhängigkeit. So gehören die Alkoholsucht, Nikotinsucht, Drogensucht, Spielsucht, Kaufsucht und auch die Medikamentensucht zu weit verbreiteten Suchterkrankungen.

Süchtig auf Substanzen oder Verhalten

Neben den an eine Substanz gebundenen Süchten, wie thc Sucht, Alkohol- oder Nikotinsucht, kennen wir auch Süchte, bei denen ein bestimmtes Verhalten im Vordergrund steht. Dazu zählen z.B. Sexsucht, Kaufsucht, Spielsucht und Internetsucht. Ohne professionelle Unterstützung geraten die Betroffenen leicht in eine Spirale aus Sucht, Schuldgefühlen und immer stärker werdender Abhängigkeit. Am Ende dieser Spirale droht häufig die Zerstörung persönlicher Bindungen, der wirtschaftlichen Existenz oder gar der Persönlichkeit. Wer einmal Alkoholabhängig oder Drogenabhängig war, weiss wie schwer es ist da wieder raus zu kommen.

Was Hypnosetherapie bei Sucht-Erkrankungen bewirken kann

In der Behandlung von Suchterkrankungen bringt die Hypnosetherapie häufig gute Erfolge. Viele Verhaltensweisen, zu denen auch der regelmässige Griff zu bestimmten Substanzen zählt, lassen sich auf der bewussten, verstandesmässigen Ebenen nicht erklären oder gar ändern. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Auflösung des mit diesem Verhalten verbundenen seelischen Ungleichgewichts, damit die Betroffenen zu ihrer inneren Balance und Stärke zurückfinden.

Auch wenn der Wille und die Motivation aufzuhören eine unverzichtbare Voraussetzung für den Behandlungserfolg sind, sind sie alleine keinesfalls ausreichend. Ein schädliches Verhaltensmuster, das im Unterbewusstsein angelegt ist, kann auch nur dort aufgelöst und durch ein neues, positives Muster ersetzt werden. Hier setzt die Hypnosetherapie bei Suchterkrankungen an.

Mit Hypnose im Unterbewusstsein alte Verhaltensmuster ändern

In einem entspannten leichten Trancezustand öffnet sich das Unterbewusstsein und ist aufnahmebereit für Neues. Mit individuell auf Sie abgestimmten Suggestionen teilen Sie Ihrem Unterbewusstsein mit, wie Sie Ihre alten Verhaltensmuster von jetzt an ändern werden. Blockaden und schädliche Programme, die sich im Unterbewusstsein manifestiert haben, lassen sich in der hypnotischen Trance auflösen oder verändern.

Ein wichtiger Aspekt der Therapie ist auch die Aktivierung der inneren Ressourcen des Klienten. Denn jeder Mensch trägt die Ressourcen, die er braucht, um seine Probleme zu bewältigen, bereits in sich. Eine Stärkung des Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls sind ein weiterer wichtiger Bestandteil der Therapie. So ist die Chance gross, dass die Betroffenen auch in künftigen belastenden Situationen souverän reagieren und innere Stärke zeigen.

Bei diesen Problemen haben wir mit Hypnose in der Behandlung von Suchterkrankungen nachweislich gute Erfolge erzielen können:

  • Nikotinsucht
  • THC Sucht
  • Drogensucht
  • Alkoholsucht
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Esssucht
  • Sucht nach bestimmten Lebensmitteln oder Getränken
  • Magersucht (Anorexie)
  • Ess-Brech-Sucht (Bulimie)
  • Sexsucht
  • Internet-Sexsucht
  • Spielsucht
  • Kaufsucht

Springen Sie über Ihren Schatten und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir beraten Sie gerne! Telefon: 0840 00 00 40

Ähnliche Projekte
0

Hier können Sie unsere Webseite durchsuchen

Hypnosetherapie bei Zähneknirschen: Hypnowell Hypnose Schweiz