Magersüchtigen fehlt oft die Einsicht dass sie krank sind

Hypnose hilft bei Magersucht - Hypnowell Hypnosetherapie Praxen Schweiz

Sind Sie untergewichtig und fühlen sich trotzdem dick? Gehen Sie täglich wie unter einem Zwang auf die Waage und bekommen Sie Panik, wenn Sie ein paar Gramm zugenommen haben? Haben Sie Angst zu essen und die Gedanken kreisen ununterbrochen ums Essen / nicht Essen und um Ihr Gewicht? Glauben Sie anderen Menschen nicht, wenn Sie Ihnen sagen, dass Sie dünn sind? Absolvieren Sie übermässiges körperliches Training?

Menschen die an Magersucht (Anorexie) leiden, fehlt oft lange die Einsicht, dass sie krank sind. Das macht die Therapie auch mit Hypnose nicht immer ganz einfach. So werden Magersüchtige meist gegen ihren eigenen Willen von ihren Eltern zur Hypnose gebracht oder vom Arzt oder Psychiater überwiesen, was zu Widerständen in der Therapie führen kann. Es ist wichtig, dass wir in der Hypnosetherapie bei einer Magersucht zuerst ein Vertrauensverhältnis zum Anorexie Kranken aufbauen und sehr behutsam vorgehen.

Körperliche Schädigungen und psychische Begleiterscheinungen

Durch die schlechte Ernährung und das starke Übergewicht, leidet die körperliche und psychische Leistungsfähigkeit. Die Leistungen in der Schule oder bei der Arbeit nehmen ab, meist kommt es auch zu Konzentrationsstörungen und chronischer Müdigkeit. Meist treten zusätzlich Angst- und Zwangsstörungen so wie Depressionen auf. Magersucht ist gefährlich. Viele Organe sowie das Skelett können davon betroffen und geschädigt werden, speziell gefährlich ist die Magersucht für das Herzkreislaufsystem und das Blut. Hält das Untergewicht ein Jahr lang an, ist die Gefahr gross, Knochensubstanz zu verlieren, was nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Die Betroffenen leiden dann ihr Leben lang an einer Osteoporose und müssen mit einer erhöhten Knochenbrüchigkeit leben. Während der Wachstumsphase kommt es zu einer Wachstumsverzögerung oder sogar zu einem Stillstand im Wachstum. Die Magersucht ist gefährlich: Es sterben 10 Prozent der Magersüchtigen an der Anorexie, meist durch Verhungern, Organversagen, Selbstmord und an einem Ungleichgewicht im Elektrolythaushalt.

Bei Uneinsichtigkeit kann es länger dauern

Die meisten Magersüchtigen haben einen starken Willen, neigen zum Perfektionismus und sind hart gegen sich selber. So sind viele innerlich stolz auf die Leistung, sich gegen den Hungertrieb durchsetzen zu können. Was zuerst mit Sucht begonnen hat, endet in einem Zwang. Mit der Hypnose haben wir bei Einsichtigkeit des Magersüchtigen sehr gute Chancen etwas bewirken zu können, falls das Gehirn noch normal arbeitet. Ist eine Anorexie-Klientin / Klient uneinsichtig was die Krankheit betrifft, kann es länger dauern, bis ein Erfolg eintritt. In diesem Fall müssen wir zuerst die Uneinsichtigkeit, hinter welcher meist eine gestörte Wahrnehmung verborgen liegt, angehen.

Die Hypnosetherapie behandelt die Ursachen

Die Hypnosetherapie sollte bei jeder Magersucht eine begleitende Therapie sein, da wir mit der Hypnose ins Unterbewusstsein des Magersüchtigen gelangen und dort Ursachen der Anorexie aufdecken und auflösen können. Wir haben grosse Erfahrung, auch in Zusammenarbeit mit Ärzten und Psychologen, was die Behandlung bei Magersucht angeht. Denn nur wenn am Bewusstsein und am Unterbewusstsein gearbeitet wird, kann eine Anorexie bestmöglichst behandelt werden.Mit einer Hypnosetherapie suchen wir nach Blockaden und lösen diese auf. Wir arbeiten an der Wahrnehmung auf unbewusster Ebene und können die Ängste vor einer Gewichtszunahme auflösen, so dass Magersüchtige Schritt für Schritt wieder mehr essen können, ohne dabei Angst oder ein schlechtes Gewissen zu haben und ganz langsam wieder an Gewicht zunehmen können.

Bei folgenden Problemen haben wir mit Hypnose nachweislich gute Erfolge erzielt:

  • Magersucht (Anorexia nervosa)
  • krankhaftes Gesund-Essen (Orthorexia nervosa)
  • übermässiges, krankhaftes Sporttreiben, um mehr Kalorien zu verbrauchen (Anorexia athletica)
  • Probleme, den eigenen Körper zu akzeptieren
  • Widerwillen gegen verschiedene Lebensmittel
  • Angst, die Speisen und Getränke hinunter zu schlucken
  • Bulimie
  • Angst vor Gewichtszunahme
  • zwanghaftes sich auf die Waage stellen
  • zwanghaftes Denken ans Essen oder nicht essen
  • schlechtes Gewissen beim Essen
  • Wahrnehmungsverzerrung

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie selber betroffen sind oder wenn es sich um Ihre Tochter oder Ihren Sohn handelt. Gerne geben wir Ihnen nähere Informationen. Telefon: 0840 00 00 40

Ähnliche Projekte
0

Hier können Sie unsere Webseite durchsuchen

Hypnosetherapie bei Kinderwunsch: Hypnowell Hypnose Schweiz