Ich habe mich nicht an deine Vorgaben gehalten, drei Wochen lang auf Alkohol zu verzichten. – Nach vier Tage habe ich bereits wieder 3 Zigaretten geraucht.

Was mir jedoch gelungen ist, ist nicht während der Arbeitzeit zu Rauchen (in den Pausen wäre Gelegenheit da).
Momentan rauche ich nicht mal die Hälfte wie vor der Behandlung. Das war nicht das Ziel, aber für den Moment bin ich damit schon sehr zufrieden.

Ich überlege mir, evtl. einen neuen Versuch zu starten mit der CD die du mir mitgegeben hast.
Diese hatte ich mir vor dem Ausgang, bevor ich rückfällig wurde, angehört, bin jedoch dabei eingeschlafen …
weiss nicht ob somit die Wirkung ausbleibt ? … als hätte ich eine Vorahnung dass ich wieder Rauchen würde.

Antwort von Barbara Müller-Kütt:
Bitte sieh es doch positiv: Es ist doch toll, dass Du während der Arbeitszeit auf das Rauchen verzichten kannst. Dass Du nicht mal die Hälfte rauchst, ist doch ein grosser Fortschritt!! Dann wirst Du es bei Gelegenheit auch ganz schaffen.
Weisst Du, eigentlich ist es gar nicht so erstaunlich, dass Du in der
Freizeit noch rauchst. Deine eigentliche Motivation aufzuhören, war ja,
weil Du Angst hattest, bei Deinem neuen Job nicht auf’s Rauchen verzichten
zu können (Rauchverbot in der Firma). Da das Unterbewusstsein immer ganz
direkt denkt, ist für Dein Unterbewusstsein das Ziel eindeutig erreicht: Du
kannst während der Arbeitszeit auf das Rauchen verzichten!
Das Einschlafen während der CD sollte eigentlich keine negativen
Auswirkungen haben.
Das Nicht-Verzichten auf Alkohol aber schon. Bei Alkoholkonsum ist der Wille stark herab gesetzt und die Lust auf Zigaretten wird gesteigert (Gewohnheit Alkohol + Zigaretten und wegen den Blutgefässen, die sich bei Alkohol erweitern und bei Nikotin dann wieder zusammen ziehen).

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Hypnosetherapie: Mit Hypnose erfolgreich bei Lustlosigkeit