HYPNOWELL - wir helfen auch Ihnen - 0840 00 00 40 - aus dem Ausland: +41 41 493 05 01

Mit Autogenem Training zu innerer Ruhe und Gelassenheit

Essstörung TherapieZeitnot, Terminstress, die Komplexität des Alltags und immer höhere Anforderungen, die von allen Seiten an uns herangetragen werden, sind allgegenwärtig. Da ist es kein Wunder, dass die meisten Menschen ständig das Gefühl haben, unter sehr hoher Anspannung zu stehen. Kaum jemand empfindet das Verhältnis von Anspannung und Entspannung noch als ausgeglichen. Dieses Übermass an Anspannung kann zu unterschiedlichen körperlichen Symptomen wie Spannungskopfschmerzen oder Verdauungsstörungen führen.

Auch psychische Symptome wie Angstzustände oder Nervosität lassen sich häufig auf ein Zuviel an Anspannung zurückführen. Viele fühlen sich der Anspannung hilflos ausgeliefert. Tatsächlich haben Sie es jedoch in der Hand, selbst etwas für die nötige Balance zwischen Anspannung und Entspannung zu tun. Denn wenn Sie selbst nicht für die nötige Entspannung in Ihrem Leben sorgen, wer soll sich wohl sonst darum kümmern?

Entspannung lernen mit autogenem Training

Eine der bekanntesten Entspannungsmethoden ist das autogene Training. Es wurde aus der Hypnose heraus von dem Psychologen und Neurologen Prof. Schultz (1884 – 1970) entwickelt. Ausser zur Therapie bestehender Beschwerden ist das autogene Training ein wichtiges Instrument der vorbeugenden Medizin. Beim autogenen Training handelt es sich um eine Technik zur Selbsthypnose. Das Erlernen und Ausführen der Übungen führt zu einem Zustand innerer Ruhe und Entspannung. Sie aktivieren Ihre bisher ungenutzte Fähigkeit zur Selbstbeeinflussung, die auch als Autosuggestion bezeichnet wird. Diese Fähigkeit ist in jedem Menschen angelegt. Aber nur die wenigsten wissen, wie sie diese nutzbringend für sich anwenden können.

Die Übungen des autogenen Trainings

Das autogene Training umfasst sechs körperorientierte Übungen. Sie erlernen formelhafte Vorsätze zu den einzelnen Übungen. Über diese Suggestionen gelangen Sie in einen Zustand der Selbstkontrolle, der Ihnen nachhaltige Entspannung ermöglicht. Beim autogenen Training handelt es sich um ein übendes Verfahren. Die gewünschten Effekte treten also nur ein, wenn die Übungen von Ihnen auch zu Hause regelmässig durchgeführt werden. Das regelmässige Training ist sehr wichtig, damit Sie die entspannende Wirkung dieser Methode in vollem Umfang geniessen können.

Was Sie mit autogenem Training erreichen können

Mit autogenem Training sind die Zeiten vorbei, als Sie sich krampfhaft zusammennehmen mussten, um im Alltag bestehen zu können. Wenn es Ihnen so geht, wie vielen Teilnehmern unserer Kurse vor Ihnen, wird es Ihnen gelingen, Körper und Geist wieder als Einheit zu erfahren. Sie werden zu innerer Ruhe und Gelassenheit zurückfinden. Wenn Sie unter Ängsten und Nervosität leiden, werden Sie erleben, wie Sie diese aus Ihrem Inneren heraus auflösen. Autogenes Training

Bei diesen Problemen haben wir mit autogenem Training nachweislich
gute Erfolge erzielen können:

  • Schlafstörungen
  • Nervosität
  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Verdauungsstörungen
  • Angstzustände
  • Verspannungen
  • Heisshunger
  • Appetitlosigkeit
  • Herzrasen
  • Bluthochdruck
  • Übergewicht
  • sexuelle Unlust
  • Schwindel
  • Zittern

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?
Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie! Telefon: 0840 00 00 40